Tomassucci Travel Stresa: Excursions, Days Out, Money Exchange, Airport Transfers  

Italiano Français

  My Great Web page

 

Deutsch Home Ausflüge Schiffe Sehenswertes Reisegruppen Konferenze Veranstaltungen Kontakt


Die Borromäischen Inseln

 

 

Borromäische Inseln
Die Centovallibahn
Gärten: Villa Taranto
Seilbahn

Stresa Borromäischen Inseln Isola Bella Stresa Borromäischen Inseln Isola Madre Stresa Borromäischen Inseln Isola Pescatori

Sehen Sie unser Diashow

 

Isola Bella

Isola Bella ist ohne Zweifel die berühmteste der Borromäischen Inseln. Es ist schwer zu glauben, daß es einmal ein kleines Fischerdorf war. 1632 begann der Graf Vitaliano Borromeo die Umwandlung der Inseln. Er hat der Palast (1670 fertiggestellt) und die Ziergärten gebaut. Der Palast ist voller aufwendiger Räume, die man an eine luxuriöse Vergangenheit erinnert. Der seltsame Raum des Palasts ist die Grotte, die von Kieselsteine und Schalen verziert sind.

 

Nach dem Besuch des Palasts eintritt man in die prachtvollen Gärten, die in 10 Terrasse angelegt sind. Es gibt seltene und tropische Gewächse sowohl als auch zwei interessante Merkmale: das Freilichttheater und der hundertfünfzigjährige Lorbeerbaum.

 

Isola Madre

Isola Madre ist die größte der Borromäischen Inseln und rühmt sich einer bezaubernden und ruhigen Atmosphäre. Ihre Gärten sind ein Vergnügen zu erforschen. Sie sind voller Azalean, Kamelien, Rhododendron und Glyzinien.

Es gibt auch die größte Kaschmir-Zypresse Europas und herumwandernde Fasane und Pfauen. In der Villa des 16. Jahrhunderts ist eine Sammlung von aintike Möbel, Puppe und Porzellan. Es gibt auch eine Ausstellung von Marionettentheater, die aus dem 17. und 19. Jahrhunderts stammen.

 

Isola Pescatori

Im Gegensatz zu den anderen Inseln hat Isola Pescatori (bekannt auch als Isola Superiore) den altehrwürdigen Reiz beibehalten. Die Insel ist noch ein idyllisches, malerisches Fischerdorf, wo die traditionellen Fischerboote entlang dem Ufer geankert sind.

 

Die historische Kirche ist besuchswert und es könnte gar nicht besser als das Mittagessen bei ein der vielen Fischrestaurant sein.   

 

Wie man an die Borromäischen Inseln ankommt: Die Borromäische Inseln sind mit der Schiffverbindung von Stresa, Baveno, Pallanza, Intra leicht erreichbar. In der Hochsaison gibt es Abfahrten jede 30 Minuten. Man findet der Fahrplan Sommer 2014 bei www.navigazionelaghi.it - Die Fahrpläne werden in Frühling ausgegeben. Es gibt auch Motorboote, die auf Wunsch in der Nähe von den Landungsstege  fahren ab.

 

Öffnungszeit: 2017 sind Isola Bella und Isola Madre von 24. März bis 22. Oktober jeden Tag 09.00-17.30 geöffnet.  Isola Pescatori ist ein Dorf und daher ist es immer ,,geöffnet".

 

Eintrittsgeld:

 

Borromäischen Inseln 2017 Erwachsener Kinder*
Isola Bella inkl. Kunstgallerie €16.00 €8.50
Isola Madre €13.00 €6.50
Isola Bella & Madre*** €21.00 €10.00
Isola Pescatori Frei Frei

*Kinder 6-15 Jahren, unter 6 Jahren frei

***Nur gültig am gleichem Tag

 

Weitere Informationen: www.isoleborromee.it

 

Lago Maggiore Express und Centovallibahn

Die Centovallibahn / Lago Maggiore Express

Einen preisgünstigen Ausflug in der Schweiz. Luca, unser Bahnenthusiast fährt sehr gern mit der Centovallibahn!

 

Die Borromäischen Inseln, Stresa

Die Borromäischen Inseln

Alle Touristen in Stresa müssen unbedingt die Borromäischen Inseln sehen! Ein Tag von Inselnhüpfen ist nicht zu verpassen.

 

Stresa  Mottarone Seilbahn Alpyland Alpinachterbahn

Mottarone Seilbahn und Alpyland

Wenn es heiß ist, entfliehen Sie mit der Seilbahn nach Mottarone! Man kann die Alpin-Gärten besuchen oder mit der Alpinachterbahn "Alpyland" fahren!